08. April 2015

Schülerinnen und Schüler der Mittwaldschule bereits im „KiTec“-Fieber

Margrit Harting, (Dritte von rechts, hintere Reihe), informierte sich mit HARTING Ausbildungsleiter Nico Gottlieb (vorne sitzend) über die Vorbereitungen zu „KiTec“.

An der Mittwaldschule wurde kurz vor den Osterferien noch kräftig gesägt, geklebt, gefeilt und gestanzt. Die Schülerinnen und Schüler bereiten sich intensiv auf den Wettbewerb „KiTec – Kinder entdecken Technik“ vor. Auch an anderen Grundschulen in Espelkamp werden die Vorbereitungen nach den Ferien weitergehen. Nun schaute Margrit Harting, Generalbevollmächtigte Gesellschafterin, den Kindern bei ihrer Arbeit über die Schulter.

In diesem Jahr lautet das Wettbewerbsthema „Erneuerbare Energien“. Die Sieger werden am 9. Juni 2015 im NAZHA der HARTING Technologiegruppe gekürt. Es war nun der erste Besuch von Frau Harting in der Mittwaldschule im Zusammenhang mit dem Projekt „KiTec“. Begleitet wurde sie von HARTING Ausbildungsleiter Nico Gottlieb und Ausbilderin Bianca Rüter. Schulleiterin Annegret Lömker-Rarei sowie die Lehrerinnen Bärbel Rohde und Heike Orlowski begrüßten die HARTING Gäste, die wissen wollten, für welche Unikate das Werkzeug und Material, das HARTING zur Verfügung stellt, verwendet wird. „Es ist eine Freude, mitanzusehen, mit welcher Begeisterung und Kreativität die Schülerinnen und Schüler ans Werk gehen. Ich habe schon beeindruckende Werke gesehen und freue mich auf die Siegerehrung Anfang Juni“, sagte Margrit Harting.

Mit dem Projekt „KiTec“ soll bereits frühzeitig das Technikinteresse bei Kindern geweckt werden. Seit September 2011 unterstützt HARTING als einziges Unternehmen in der Region Ostwestfalen-Lippe das Projekt „KiTec – Kinder entdecken Technik“, das von der „Wissensfabrik – Unternehmen für Deutschland e.V.“ ins Leben gerufen wurde. Schirmherr ist Espelkamps Bürgermeister Heinrich Vieker. Innerhalb der bundesweiten Initiative wurden ausnahmslos alle Grundschulen in Espelkamp von HARTING mit „KiTec“-Material ausgestattet; im Rahmen dieses Projektes ist das einmalig.

Kinder für Technik begeistern – das geschieht ganz praktisch, indem sie im Unterricht selbst bauen und konstruieren – und so physikalische Gesetze kennenlernen. Das umfangreiche Handbuch sowie die Werkzeug- und Materialkisten, die von der Wissenfabrik Ludwigshafen entwickelt wurden, erhalten die Grundschulen kostenlos. Finanziert werden die Kisten von der HARTING Technologiegruppe.

Nico Gottlieb brachte es nach dem Besuch der Mittwaldschule auf den Punkt: „KiTec ist für uns ein großartiges Projekt, um das Technikinteresse schon im Grundschulalter zu fördern. Die Schülerinnen und Schüler haben die Gelegenheit, hautnah zu erleben, wie Technik funktioniert. Kinder sind unsere HARTING Ingenieure von morgen.“