17. November 2015

HARTING spendet Laptops für Gymnasium Rahden

Ingrid von Mitzlaff, Christine Hörnschemeyer; Detlef Sieverdingbeck, Torsten Stier, und Benno Schomaker freuten sich über die Spende (von links nach rechts).

Die HARTING Technologiegruppe hat dem Gymnasium Rahden 14 Laptops gespendet. Damit fördert das Familienunternehmen mathematik- begeisterte Schülerinnen und Schüler.

Mathematikbegabte Schülerinnen und Schüler der 6. und 9. Jahrgangsstufe des Gymnasiums Rahden können jährlich an der zentralen Schülerakademie für Mathematik in Ostwestfalen-Lippe (SAM-OWL) teilnehmen. Diese wird von der Bezirksregierung Detmold ausgerichtet.

Ab dem kommenden Jahr soll die Fachschaft Mathematik des Gymnasiums jährlich eine Schülerakademie Mathematik OWL für die Schülerinnen und Schüler der 10. Jahrgangsstufe konzipieren und durchführen. Diese mehrtägige Schülerakademie Mathematik OWL soll erstmalig im April 2016 in Petershagen veranstaltet werden.

„Wir freuen uns sehr über die Unterstützung durch HARTING. Die 14 Laptops bilden den Grundstock für die technische Ausrüstung der Akademie“, sagt Ingrid von Mitzlaff, Schulleiterin des Gymnasiums Rahden.

Seit langem besteht eine vertrauensvolle Kooperation zwischen dem Gymnasium Rahden und der HARTING Technologiegruppe. Das Unternehmen fördert dabei vor allem naturwissenschaftliche, mathematische und technische Bereiche. Auch die Robotik-AG unter der Leitung von Lehrer Frank Knefel profitiert davon. So nahmen vor wenigen Tagen die Schüler László Dirks (15), Nico Heitmann (14) und Jonas Werner (15) gemeinsam mit Frank Knefel an der World Robot Olympiad (WRO) in Doha (Katar) teil. Auch wenn es für das große Finale nicht reichte, war die Veranstaltung ein unvergessliches Erlebnis für die Schüler. HARTING hat die Gruppe bei ihrer Reise unterstützt.