26. September 2013

HARTING Mitarbeitende stärken ihren Rücken

Am Koordinationsparcours konnten die Mitarbeitenden komplexe Bewegungsmuster trainieren.

Die HARTING Technologiegruppe setzt sich seit Jahren aktiv für die Gesundheit und das Wohlbefinden ihrer Mitarbeitenden ein.

Mit dem Gesundheitskonzept Fit@HARTING legt das Unternehmen besonderen Wert auf das Thema Prävention. Bis zum 27. September haben die HARTING Mitarbeitenden nun die Möglichkeit, ihrem Rücken verstärkte Aufmerksamkeit zu widmen und sich über Präventivmaßnahmen zu informieren beziehungsweise diese zu erlernen.

„Uns ist bewusst, wie wichtig die Förderung und der Erhalt der Gesundheit unserer Beschäftigten angesichts des demographischen Wandels sind“, sagt Sabine Wittenbrink-Daut, Zentralbereichsleiterin Personal bei HARTING. „Alle bisherigen Fit@HARTING-Angebote sind sehr gut angenommen worden. Als besonders positiv werden dabei die individuellen Gesundheitschecks von den Mitarbeitenden wahrgenommen“, schildert Personalreferentin Melanie Hülsmann, die bei HARTING für das betriebliche Gesundheitsmanagement zuständig ist, ihre bisherigen Erfahrungen.

Konkret bietet HARTING in dieser Woche unter anderem eine sogenannte EMG-Muskeltonusmessung an. Bei dieser Messung können muskuläre Verspannungen erkannt werden. Wesentlich ist dabei die Messung des Muskeltonus (Muskelspannung) im Schulter-Nackenbereich. Danach wird der Muskelspannungszustand ausgewertet. Die HARTING Mitarbeitenden erhalten im Anschluss ein Biofeedback; sie erfahren also, welche einfachen Techniken zur unmittelbaren Muskelentlastung und -entspannung führen können.

Die Aktionswoche wird in Kooperation mit der Techniker Krankenkasse und dem Rahdener PhysioTeam durchgeführt. „Wir freuen uns, den HARTING Mitarbeitenden mit Rat und Tat zur Seite stehen zu können. Mit dieser Aktionswoche möchten auch wir darauf aufmerksam machen, arbeitsbedingten Belastungen des Bewegungsapparates möglichst frühzeitig aktiv vorzubeugen“, sagt Andreas Winter, Privat- und Firmenkundenberater der Techniker Krankenkasse in Minden.