12. Juli 2011

Begeisterung für Technik und Naturwissenschaften wecken

Die sechste Klasse der Birger-Forell Realschule zusammen mit Auszubildenden und Ausbildern der HARTING Technologiegruppe.

Jugendliche über technische Berufe informieren und sie dafür begeistern – so lautete auch beim BINGO-Aktionstag 2011 wieder das Ziel der HARTING Technologiegruppe.

HARTING hat es sich zur Aufgabe gemacht, junge Menschen für technische Berufe zu begeistern und Schülerinnen und Schülern bei der Wahl ihrer Ausbildung aktiv zu beraten. Als Unternehmen, das seit mehr als 65 Jahren sehr erfolgreich ausbildet, ist HARTING eine der ersten Adressen in Ostwestfalen.
Im Rahmen des diesjährigen BINGO-Aktionstags bekam das Familienunternehmen Besuch von der sechsten Klasse der Birger-Forell Realschule in Espelkamp. Für die Schülerinnen und Schüler standen ein Rundgang durch das Neue Ausbildungszentrum HARTING (NAZHA) sowie praktische Übungen auf dem Programm, mit denen die Schülerinnen und Schüler ihr technisches Geschick bereits unter Beweis stellen konnten: Unter der Anleitung der HARTING Auszubildenden löteten sie beispielsweise kleine Figuren, erprobten sich beim Stecker-Steck-Spiel oder schulten ihr räumliches Vorstellungsvermögen mit vorgezeichneten Bauplänen für Holzwürfel, die es dann richtig auf- und nebeneinander anzuordnen galt.
Auch über Berufs- Studien- und Ausbildungsmöglichkeiten wurde diskutiert. Bei den Auszubildenden des Espelkamper Familienunternehmens bekamen die Jugendlichen Informationen, Tipps und Erfahrungsberichte zur richtigen Berufswahl direkt aus erster Hand.
Die Abkürzung BINGO steht für „Berufsoffensive für INGenieurinnen und Ingenieure in Ostwestfalen Lippe“. Sie hat sich zum Ziel gesetzt, Jugendlichen aller Schulformen die Faszination Technik näher zu bringen. An Aktionstagen, wie denen im Hause HARTING, lernen sie potenzielle Arbeitgeber und Berufsbilder kennen und können unter Umständen erste Kontakte knüpfen. Ziel ist es, dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken.