05. April 2011

Hannover Messe 2011 - HARTING denkt Automation IT weiter

Dr.-Ing. E.h. Dietmar Harting, Persönlich haftender Gesellschafter

Dr. Michael Groß, Geschäftsführer ICPN/RFID

Philip Harting, Vorstand Connectivity & Networks

Für die HARTING Technologiegruppe lautet der Schlüssel zum Erfolg ganz klar: Kundenorientierung.

Alle Geschäftsbereiche des Unternehmens sind darauf ausgerichtet, die Wertschöpfung des Kunden zu steigern. Automation IT steht dabei für effiziente Unternehmensprozesse auf der Basis integrierter Infrastrukturen. HARTING hat hier mit Standard Ethernet eine konvergente Kommunikationsplattform für alle Unternehmensapplikationen etabliert. Jetzt geht es darum, diese Plattform sukzessive zu erweitern.

HARTING präsentiert dafür auf der Hannover Messe 2011:

• das intelligente Strom-Management mit HARTING smart Power Networks

• die bidirektionale Kommunikation mit der realen Welt durch die Schlüsseltechnologie RFID

Die Hannover Messe als wichtigstes Technologieereignis der Welt ist auch 2011 für die HARTING Technologiegruppe wieder einer der bedeutendsten Termine im Messekalender. Das Espelkamper Familienunternehmen ist seit Beginn der Messe vor über 60 Jahren immer als Aussteller dabei und konnte regelmäßig das Fachpublikum mit seinen Innovationen begeistern. Das diesjährige Motto der Messe „smart Efficiency“ spiegelt sich auch in den Produktinnovationen wieder. HARTING präsentiert mit „Smart Network Infrastructure“ die Lösung für Automation IT. Dabei repräsentiert Automation IT die Idee effizienter Prozesse, die durch konsequenten Einsatz unserer „Smart Network Infrastructure“ realisiert wird.

Philip Harting, Vorstand Connectivity & Networks bei HARTING: „HARTING denkt Automation IT weiter. Datennetzwerke, die wir erfolgreich als Automation IT Kommunikation eingeführt haben, werden zu einer intelligenten Infrastruktur für Daten und Power erweitert. Mit unseren RFID-Lösungen sorgen wir außerdem für eine verstärkte Integration des realen Produkts in alle Applikationen. HARTING Automation IT ist damit die Kommunikationsplattform nicht nur für Applikationen, sondern auch für die reale Welt.“

Dr. Michael Groß, Geschäftsführer ICPN/RFID bei HARTING: HARTING smart Power Networks macht die Energieverteilung intelligent
„HARTING smart Power Networks ist das intelligente Energie-Netzwerk, das die konventionelle Energieverteilung durch aktive Netzwerkkomponenten intelligent macht. Die Energieverteilung wird zum managed Network. Das bringt Vorteile bei der Planung, Inbetriebnahme und Anlagenverfügbarkeit und ist der Schlüssel zur Steigerung der Energieeffizienz. „HARTING smart Power Networks“ sind zukünftig die „smart Grids“ der Industrie.“

RFID – die Schlüsseltechnologie für effiziente Prozesse
„Für einen effizienten Wertschöpfungsprozess ist die nahtlose Integration realer Produkte in die IT ein entscheidender Faktor. HARTING hat die technologischen Voraussetzungen sowohl beim RFID Tag, bei den aktiven Infrastrukturkomponenten – den Readern – als auch bei den für die Integration in eine smarte Infrastruktur notwendigen Softwarelösungen geschaffen, um das zu fertigende reale Produkt stärker in die IT zu integrieren“, so Dr. Michael Groß.

Dr.-Ing. E.h. Dietmar Harting, persönlich haftender Gesellschafter: „Wir wollen ein Weltunternehmen werden – das ist ein Pfeiler unserer Vision, den wir im vergangenen Jahr konsequent verfolgt haben. In Dubai haben wir eine neue Vertriebsgesellschaft eröffnet; in Chennai, Indien planen wir unsere 11. Produktionsstätte.“ Kundennähe ist weltweit einer der entscheiden Faktoren im Wettbewerb. Dr.-Ing. E.h. Dietmar Harting erläutert dazu: „Unsere Lokalisierungsstrategie in China lautet: Ausbau der R&D Kapazitäten, des Einkaufs und der lokalen Produktionskompetenzen. Darüber hinaus implementieren wir ein neues Logistik- und Zulieferungskonzept vor Ort. So sind wir bestens global aufgestellt, um für die weltweiten lokalen Anforderungen die passenden Lösungen zu generieren.“

HARTING setzt auf Exzellenz

Exzellenz bedeutet für die HARTING Technologiegruppe das kontinuierliche Streben nach Verbesserung – in allen Bereichen. Dass dieses Streben Erfolg hat, zeigen die zahlreichen Auszeichnungen, die das Unternehmen im laufenden Geschäftsjahr erhalten hat. Mit dem Steckverbinder Han-Yellock® ist HARTING in Bezug auf das Design völlig neue Wege gegangen und hat neue Funktionalitäten integriert. Für das außergewöhnliche Design erhielt HARTING den renommierten iF product design award 2011. Auch international sorgte Han-Yellock® für Aufsehen. Die amerikanische Zeitschrift „Hearst Electronic Products Magazine” wählte den Steckverbinder zu einem der „Products oft the year“. Auch ein anderes Produkt der Technologiegruppe wurde von einem Magazin aus den USA geehrt. Der RFID Tag, den HARTING gemeinsam mit Lufthansa Technik Logistik, Lufthansa Systems und dem Zentrum für Intelligente Objekte am Fraunhofer Institut für Integrierte Schaltungen für die Luftfahrtindustrie entwickelt hat, wurde von der Zeitschrift „Design News“ beim „Golden Mousetrap“ Wettbewerb als eines der besten Produkte ausgezeichnet.

Ausgezeichnete Produkte sind ein Baustein. Hervorragende Prozesse sind ein weiterer, um erfolgreich zu sein. Auch hier konnte HARTING überzeugen. Der Geschäftsbereich Electronics gehört zu den Siegern des härtesten Benchmark Wettbewerbs der produzierenden Industrie in Deutschland. Bei „Fabrik des Jahres / GEO 2010“ wurde HARTING zum Kategorie-Sieger „Hervorragende Großserienfertigung“ gekürt.

Eine weitere Auszeichnung honoriert die Bemühungen des Unternehmens, seinen Mitarbeitenden attraktive und zukunftsfähige Arbeitsplätze zu bieten: HARTING gehört zu den besten Arbeitgebern Deutschlands. Das Institut Great Place to Work® in Berlin zeichnete die Technologiegruppe für ihre besondere Qualität und Attraktivität als Arbeitgeber aus. Wesentlicher Bestandteil des Wettbewerbs war eine ausführliche, anonyme Befragung der Beschäftigten zu zentralen Arbeitsplatzthemen wie Führung, Zusammenarbeit, berufliche Entwicklung, Vergütung und Zufriedenheit mit dem Arbeitsplatz. Außerdem wurden die Qualität der Maßnahmen und Programme der Personalarbeit der Unternehmen beurteilt. Besonders positiv bewerteten die HARTING Mitarbeitenden unter anderem die Rubriken Fairness und Respekt; sie schätzen insbesondere die faire und gleichberechtigte Behandlung. Auch die Arbeitsbedingungen, hier insbesondere die Flexibilität sowie die Ausstattung und Sicherheit, wurden als besonders gut beurteilt. Insgesamt zeigt die Befragung der Mitarbeitenden, dass die HARTING Technologiegruppe ein Unternehmen ist, mit dem sich seine Mitarbeitenden überdurchschnittlich identifizieren.

Aktuell: HARTING in Japan

„Aus aktuellem Anlass möchten wir uns an dieser Stelle auch zur Situation in Japan äußern, die wir sehr genau beobachten“, so Dr.-Ing. E.h. Dietmar Harting. „Wir stehen im ständigen Kontakt mit unseren Mitarbeitenden vor Ort und unterstützen sie nach Kräften. Alle Kolleginnen und Kollegen weltweit nehmen großen Anteil an dem Schicksal der Menschen und der Kolleginnen und Kollegen in Japan, und sie werden von uns so gut wie möglich auf dem Laufenden gehalten.“ HARTING unterhält drei Büros in Japan. Die insgesamt 9 Mitarbeitenden in Kansai (Kobe) und Chubu (Nagoya) sind von den Auswirkungen des Erdbebens nicht direkt betroffen. Im Büro Yokohama mit 24 Mitarbeitenden sind alle wohlauf.

Über HARTING

Intelligente und leistungsfähige Verbindungstechnologie ist die Basis der industriellen Anwendungs- und Produktionstechnik. Das HARTING Produkt- und Lösungsspektrum umfasst Steckverbinder, Geräteanschlusstechnik, Netzwerkkomponenten und konfektionierte Systemkabel. HARTING Produkte verbinden und vernetzen Geräte, Maschinen und Anlagen mit Daten, Signal und Power. So werden Lösungen für die Märkte Automatisierungstechnik, Energie, Verkehrstechnik, Industrie-Geräte, Rundfunk-, Bühnen- und Veranstaltungstechnik, Maschinenbau, Medizintechnik, Eingebettete Computer-Systeme und Telekommunikation geschaffen. Außerdem produziert HARTING elektro-magnetische Komponenten für die Automobilindustrie und bietet Lösungen für die Bereiche Gehäusetechnologie und Shop-Systeme.
Die HARTING Gruppe beschäftigt heute in ihren 36 Landesgesellschaften mehr als 3.300 Mitarbeitende. Die Anzahl der Mitarbeitenden innerhalb der HARTING Technologiegruppe soll im laufenden Geschäftsjahr weltweit um insgesamt mehr als 220 steigen.

Han® PushPull Profinet-VarianteHan-Yellock®Fast Track Switching10 Gigabit Ethernet AnwendungenHARTING smart Power Networks