24. November 2010

HARTING zeigt, was wirklich in PROFINET steckt

V. l. n. r.: Rüdiger Prill (Geschäftsführer HARTING Deutschland), Philip Harting (Vorstand Connectivity & Networks) und Claus Kleedörfer (Leiter ICPN) bei der Pressekonferenz der HARTING Technologiegruppe auf der SPS/IPC/DRIVES 2010 in Nürnberg.

Die HARTING Technologiegruppe hat auf der diesjährigen SPS/IPC/DRIVES in Nürnberg Automation IT auf eine neue Ebene gehoben.

Im HARTING Dreiklang aus Automation IT, Device Connectivity und Installation Technology stehen die Automation IT Komponenten für innovative Lösungen für die industrielle Automatisierung. Nachdem im Jahr 2009 mit „Fast Track Switching“ eine neue Technologie für die Performance und den Determinismus von aktiven Netzwerkkomponenten und mit „Ha-VIS preLink®“ ein universelles und einfaches Verkabelungssystem auf den Markt gebracht wurden, ist HARTING 2010 den nächsten entscheidenden Schritt gegangen. Es geht um die Nutzbarkeit von Automation IT in bestehenden Automatisierungs-Systemen.

„Wir bekennen uns klar zu PROFINET, das den offenen Ethernetstandard nutzt und damit die Automatisierung auf einer universellen Kommunikationsplattform ermöglicht. Mit unseren Innovationen zeigen wir, was wirklich in PROFINET steckt“, so Philip Harting, Vorstand Connectivity & Networks der HARTING Technologiegruppe. Automatisierungsprofile, die Standard-Ethernet nutzen, haben alle eine Herausforderung zu meistern. Selbst in einer Umgebung von anderen Applikationen fordert die Automatisierungsapplikation höchste Performance und Determinismus. Fast Track Switching bietet diese Performance. Doch ein Fast Track Switch alleine lässt sich nicht in die PROFINET Automatisierungssoftware integrieren. Erst in der Kombination mit dem PROFINET I/O Stack wird aus dem Fast Track Switch ein echtes PROFINET Device.

Ha-VIS pre-Link®, die innovative Anschlusstechnik von HARTING für Datenleitungen, macht heute schon 4-paarige Leitungen für PROFINET anwendbar: Unter Beibehaltung der Installation kann der heutige 4-polige M 12 d-codierte Steckverbinder zukünftig gegen einen 8-poligen x-codierten Steckverbinder getauscht werden, ohne die Datenleitung neu anschließen zu müssen. „Mit Fast Track Switching und Ha-VIS preLink® als PROFINET Lösungen haben wir unsere Vision von einer Ethernet Kommunikationsplattform für alle Applikationen eines produzierenden Unternehmens konsequent weiter gedacht und einen entscheidenden Schritt in die Zukunft getan“, erklärt Philip Harting.