16. März 2010

HARTING spendet Computer an Lübbecker Krankenhaus

Torsten Stier (l.), Mitarbeiter in der IT, übergibt die Computer an den Psychologischen Psychotherapeuten Ulrich Fabian, der das EDV-Projekt in Lübbecke begleitet.

Gesellschaftliches und soziales Engagement spielt in der Unternehmensphilosophie der HARTING Technologiegruppe eine zentrale Rolle. Unter anderem unterstützt das Espelkamper Familienunternehmen ein EDV Projekt des Lübbecker Krankenhauses.

Bereits zum zweiten Mal spendete HARTING jetzt Computer aus dem eigenen Bestand an die psychiatrische Tagesklinik, deren zentrales Anliegen es ist, psychisch erkrankten Menschen den Weg in den normalen Alltag zu ebnen. Hier werden die PCs genutzt, um die Patienten ohne Leistungsdruck in die Anwendung und Funktion der Computer einzuführen.

Das EDV Projekt, das von dem Psychologischen Psychotherapeuten Ulrich Fabian begleitet wird, hat es sich zum Ziel gesetzt, Hemmschwellen und Berührungsängste im Umgang mit dem PC abzubauen. An den ehemaligen HARTING Rechnern lernen die Patienten nun den Umgang mit gängigen Programmen und die Nutzung des Internets. Diese Unterstützung ist besonders wichtig, weil in unserem computerbestimmten Alltag PC-Kenntnisse immer wichtiger werden, beispielsweise bei der Suche nach Bahnverbindungen, Stellenangeboten oder bei Bankangelegenheiten. Und wenn die Rechner einmal kaputt gehen, können die Patienten sich auch selbständig an der Reparatur versuchen.
Die Idee des EDV-Projekts, das schon seit 1996 besteht, stieß bei HARTING auf großes Interesse und wird deshalb gern mit einer Computerspende unterstützt.