27. November 2009

HARTING beim „Ludwig-Erhard-Preis“ ausgezeichnet

Edgar Peter Düning (l.) und Rüdiger Prill (r.), beide Geschäftsführer der HARTING Deutschland GmbH & Co. KG, nahmen gemeinsam mit Christiane Horstmann, Personalleiterin der HARTING Deutschland GmbH & Co. KG, stolz die Auszeichnung im Rahmen der Excell

Die 13. Verleihung des Ludwig-Erhard-Preises in Berlin war für die HARTING Technologiegruppe ein Riesenerfolg.

Die HARTING Deutschland GmbH & Co. KG, die deutsche Vertriebsgesellschaft des Unternehmens, durfte sich über einen hervorragenden 2. Platz freuen und erhielt eine Auszeichnung. Da der 1. Preis aufgrund einer nicht erreichten Mindestpunktzahl nicht vergeben wurde, zählt HARTING Deutschland damit zu den zwei besten Unternehmen in seiner Kategorie (100 – 500 Mitarbeitende).

Nach der Aufnahme in die Finalisten-Runde im Oktober ist die Auszeichnung ein fantastisches Ergebnis für das Unternehmen, das zum ersten Mal an dem Wettbewerb teilnahm. Die Excellenz-Initiative Ludwig-Erhard-Preis will Unternehmen zur Anwendung von ganzheitlichen Managementsystemen motivieren. Der Preis geht an Organisationen, die diese in herausragender Weise umsetzen und sich durch nachhaltige Spitzenleistungen und Wettbewerbsfähigkeit auszeichnen. Ein unabhängiges Assessoren-Team aus den verschiedensten Branchen besucht die Unternehmen vor Ort und erstellt anhand von Interviews einen detaillierten Bewertungsbericht.

„Mit unserer Teilnahme bekamen wir eine objektive Bewertung und Anstöße zu neuen Denkansätzen. Der globale Wettbewerb fordert uns täglich heraus; Offenheit für Verbesserungspotenzial hat deswegen für uns allerhöchste Bedeutung. Wir möchten uns hiermit herzlich bei den Assessoren und allen Beteiligten für ihre Arbeit bedanken“, erklärten Rüdiger Prill und Edgar Peter Düning, die Geschäftsführer der HARTING Deutschland GmbH & Co. KG.

Insgesamt nahmen in diesem Jahr 80 Unternehmen an dem Wettbewerb teil, von denen es 21 in die Auswahlrunde schafften und von den Assessoren bewertet wurden. HARTING Deutschland startete mit 129 Mitarbeitenden als kleinstes Unternehmen in seiner Kategorie. Das Unternehmen punktete besonders durch seine Kundenorientierung und konnte sich so einen Spitzenplatz sichern.

Das EFQM-Modell für Excellence, auf dem das Bewertungssystem des Ludwig-Erhard-Preises basiert, wird seit 1999 weltweit in der HARTING Technologiegruppe mit dem „HARTING Way“ umgesetzt. Ziel ist es, durch einen systematischen Verbesserungs- und Veränderungsprozess qualitativ hochwertige Abläufe im gesamten Unternehmen zu erreichen und stetig weiter zu entwickeln. Das die Technologiegruppe mit ihrem „HARTING Way“ auf dem richtigen Weg ist, beweist diese Auszeichnung.