04. November 2009

Fünf HARTING Auszubildende ausgezeichnet

Die Preisträger (v. l.): Franz Unruh, Henrik Stegmann, Dennis Driedger, Gerrit Meyer und Andreas Martens.

Die HARTING Technologiegruppe legt seit Jahrzehnten großen Wert auf die Qualität der Ausbildung – und das mit Erfolg! In diesem Jahr wurden gleich fünf ehemalige Auszubildende des Espelkamper Familienunternehmens von der WAGO-Stiftung für ihre hervorragenden Leistungen geehrt.

Die WAGO-Stiftung zeichnet jährlich die jeweils drei besten Auszubildenden in den verschiedenen Berufsgruppen aus. Grundlage der Bewertung ist das Prüfungsergebnis bei der Industrie- und Handels- bzw. Handwerkskammer.

In diesem Jahr wurden insgesamt 28 Auszubildende geehrt. Von der HARTING Technologiegruppe gehörten die Mechatroniker Henrik Stegmann (2. Preis) und Gerrit Meyer (3. Preis), die Verfahrensmechaniker Andreas Martens (2. Preis) und Dennis Driedger (3. Preis) sowie der Zerspanungsmechaniker Franz Unruh (3. Preis) zu den Ausgezeichneten. Zu der Verleihung im Mindener Victoria Hotel waren auch die Ausbilder Martin Rödenbeck und Hans-Georg Penning, die Ausbildungsbeauftragten Martin Pessara, Heiko Kölling und Klaus Witte sowie der Ausbildungsleiter Nico Gottlieb eingeladen, die stolz beobachten konnten, wie ihre ehemaligen Schützlinge ihre Preise in Empfang nahmen. „Fünf der insgesamt 28 ausgezeichneten Auszubildenden aus dem Kreis Minden-Lübbecke absolvierten ihre Ausbildung in unserer Technologiegruppe. Dieses hervorragende Ergebnis macht den hohen Stellenwert der Ausbildung im Unternehmen HARTING deutlich“, so Nico Gottlieb. Mit den Leistungen der übrigen Absolventen und Absolventinnen ist er ebenfalls zufrieden. „Alle 19 Auszubildenden, die bei uns in diesem Jahr ihre Ausbildung abgeschlossen haben, können erfreuliche Ergebnisse vorweisen“, erklärt der Leiter der Ausbildung, die bei HARTING schon eine lange Tradition hat: Seit über 60 Jahren bildet das Unternehmen in kaufmännischen und gewerblich-technischen Berufen aus. Seit 2006 bietet die Technologiegruppe außerdem verschiedene duale Studiengänge an. Mit dem Neuen Ausbildungszentrum HARTING (NAZHA) wurde 2008 eine hochmoderne Ausbildungsstätte geschaffen, in der gewerbliche, technische und kaufmännische Auszubildende zusammen unter einem Dach lernen. So wird der intensive Austausch zwischen den verschiedenen Berufsbildern gefördert, und die Auszubildenden können das Unternehmen bereichsübergreifend als Ganzes wahrnehmen.