21. April 2009

Hannover Messe 2009

Philip Harting

HARTING präsentiert neue „RFID“-Lösung und informiert über Fortschritte bei „Fast Track Switching“

– Auf der diesjährigen Hannover Messe stellt die HARTING Technologiegruppe mit Ha-VIS RFID eine neue Lösung vor, die offene Prozessketten in der RFID-Infrastruktur schließt. Mit „Totally Integrated RFID” versetzt HARTING die Anwender in die Lage, bisher voneinander getrennte Systeme – das materialführende, das beschreibende und das materialsteuernde System – in einer Lösung zusammenzubringen.
Ha-VIS RFID basiert auf dem hochleistungsfähigen RFID-Tag, den HARTING auf der Hannover Messe 2006 vorgestellt hatte, und der aufgrund seiner hohen technischen Leistungskraft bereits mit dem HERMES-Award ausgezeichnet wurde.

Philip Harting, Vorstand Connectivity & Networks bei HARTING, wörtlich: „Wir haben uns gefragt, was der HARTING-Tag als Systemlösung in Kombination mit Reader und Middleware in einer ganzheitlichen RFID-Lösung leisten kann. Damit haben wir gedanklich den Sprung auf die nächste Ebene gemacht, und die RFID-Infrastruktur in fertigungsnahen und logistischen Systemen unserer Kunden in den Fokus unseres Denkens gestellt. „Totally Integrated RFID“ führt Tag, Readerfunktionalitäten und Middleware in einem vollständigen, integrierten System zusammen und schließt alle Prozessketten. Ha-VIS RFID ermöglicht damit dem Anwender eine sekundengenaue Inventur – über das gesamte Unternehmen, an allen Standorten und zwar zeitgleich!“

Markteinführung „Fast Track Switching“ für Herbst 2009 geplant

Über das Thema „Totally Integrated RFID“ hinaus informiert HARTING auf der Hannover Messe über die laufenden Fortschritte beim Thema „Fast Track Switching“. Mit dem „Fast Track Switching“ hatte HARTING Ende 2008 eine Weltneuheit präsentiert, die den Grundgedanken von AUTOMATION IT konsequent zu Ende führt. So macht es „Fast Track Switching“ möglich, Standard Ethernet ohne Einschränkungen an das Echtzeitverhalten und mit dem geforderten Determinismus in der Feldebene einzusetzen. Die neue Technologie „Fast Track Switching“ wurde direkt für den Hermes Award 2009 nominiert.

Philip Harting: „Wir liegen bei ‚Fast Track Switching‘ exakt im Plan. Die Technologie ist umgesetzt, erste Prototypen haben ihre Bewährungsproben bestanden und sind erfolgreich in realen Anwendungen in HARTING-Maschinen eingesetzt worden. Auf Basis dieser Ergebnisse evaluieren wir derzeit konkrete Anwendungen im Maschinen- und Anlagenbau und befinden uns in engem Austausch mit interessierten Partnern. Im Herbst 2009 werden wir ein erstes Produktsortiment in den Markt bringen.“

Über HARTING

Die HARTING Technologiegruppe entwickelt mit ihren Kompetenzen in den Bereichen elektrische, elektronische und optische Verbindungs-, Übertragungs- und Netzwerktechnik, Fertigung, Mechatronik und Software-Erstellung maßgeschneiderte Lösungen und Produkte wie Steckverbinder für die Energie- und Datenübertragung sowie –vernetzung, z. B. im Maschinenbau, der Bahntechnik, für Windenergieanlagen, die Fabrikautomation und den Telekommunikationssektor. Außerdem produziert HARTING elektro-magnetische Komponenten für die Automobilindustrie und bietet Lösungen für die Bereiche Gehäusetechnologie und Shop-Systeme.

Die HARTING Gruppe beschäftigt heute in ihren Landesgesellschaften und Vertretungen in über 40 Ländern mehr als 3.200 Mitarbeitende.

Die Präsenz der HARTING Technologiegruppe auf der HANNOVER MESSE 2009 im Überblick

Hauptstand Halle 11, C 13
TecToYou Pavillon 33, A 02
Job & Career Market Halle 6, H 02/9
RoboCup Halle 22, B 38
EtherCat Gemeinschaftsstand Halle 9, Stand F 19
Sercos International Gemeinschaftsstand Halle 9, Stand D 23

Ha-VIS Fast Track SwitchingHa-VIS RFIDHan-Modular geht onlineMicroTCAPushPull