09. April 2009

HARTING engagiert sich für Normen und Standards

Gerd Weking ist bei HARTING der Spezialist für internationale Standardisierung.

Gerd Weking, Zentralbereichsleiter für Schutzrechte und internationale Standardisierung bei der HARTING Technologiegruppe, ist auf Vorschlag des Deutschen Komitees der Internationalen Elektrotechnischen Kommission (IEC) zum Vorsitzenden eines gemeinschaftlichen Ausschusses von ISO (International Organization for Standardization) und IEC gewählt worden.

Durch die einstimmige Wahl wurde seine kooperative internationale Arbeit gewürdigt und für Deutschland eine wichtige Position in der Normung gesichert. Das ISO/IEC JTC 1 SC 25 befasst sich mit elektrischen Verbindungen der Informationstechnologie, Schwerpunkte der Arbeit sind Zukunftsthemen wie das „intelligente Heim“ für private Haushalte und die Verkabelung von Wirtschaftsgebäuden mit noch schnelleren Datenleitungen.

Bei HARTING ist Gerd Weking Hüter von Normen und Standards und verantwortlich für Patent- und Markenrecht sowie für Entwicklungsdienstleistungen wie Computersimulation, Dokumentation und Normung. Als Ingenieur für physikalische Technik hat er seit nunmehr 30 Jahren die technologischen Entwicklung von HARTING begleitet und vorangebracht. Weking trat 1979 als Laboringenieur ein, wurde Laborleiter und danach Entwicklungsleiter für Leiterplatten-Steckverbinder. Im Jahre 1994 übernahm er die Leitung des damaligen Geschäftsbereichs Elektronik-, Leiterplatten-Steckverbinder. In dieser Zeit fand der Aufbau des weltweiten Mobilfunks statt, und Gerd Weking baute mit seinem Team neue Geschäftsbeziehungen zu großen Telekommunikationsfirmen durch die Entwicklung neuer technischer Lösungen auf.

In den 90er Jahren arbeitete Gerd Weking bereits in deutschen Normen-Arbeitskreisen, um seine Erfahrungen in die deutschen und internationalen Normung einzubringen. Sei 2000 ist die Normung seine Hauptaufgabe. Zunächst wurde er in der IEC der deutsche Vertreter im Technischen Komitee TC 48 für Steckverbinder und Elektronikgehäuse. 2003 wurde er für 6 Jahre und im März dieses Jahres für 3 weitere Jahre zum Vorsitzenden des TC 48 gewählt. Doch nicht nur mit seiner Wiederwahl wird Gerd Weking für sein Engagement belohnt. Die Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik (DKE) wird das starke persönliche Engagement von Gerd Weking Ende April mit der Verleihung der DKE – Nadel würdigen.

Standardisierung ist für die HARTING Technologiegruppe ein sehr wichtiges Anliegen. Besonders Dietmar Harting befasst sich als Präsident des Deutschen Instituts für Normung e.V. (DIN) und als Präsident des Europäischen Komitees für elektrotechnische Normung (CENELEC) intensiv mit dem Themen Normung und Standardisierung.