16. Oktober 2008

"Technik zum Anfassen" und vieles mehr

Auszubildende im Neuen Ausbildungszentrum (NAZHA) bei HARTING

Schülerinnen und Schüler bei HARTING auf dem Berufsorientierungsparcours

Bürgermeister Heinrich Vieker und Ausbildungsleiter Nico Gottlieb beim Berufsorientierungsparcours

Die Ausbildung junger Menschen hat in der HARTING Technologiegruppe traditionell einen sehr hohen Stellenwert.

HARTING bildet seit mehr als 60 Jahren erfolgreich aus und beschäftigt aktuell 68 Auszubildende und Studierende in elf verschiedenen Berufsbildern.

Der beste Weg, Berufseinsteigern zu zeigen, mit welchen innovativen Technologien bei HARTING gearbeitet wird, führt über den direkten Kontakt mit dem Unternehmen und seinen Produkten. Hierfür gibt in dem Espelkamper Familienunternehmen vielfältige Möglichkeiten.

In dem im Juni dieses Jahres eingeweihten Neuen Ausbildungszentrum HARTING (NAZHA) mit einem Investitionsvolumen von ca. 2 Mio. Euro sind 6 Module aufgebaut, die sich mit dem spannenden Thema „Technik zum Anfassen“ beschäftigen und den Besuchern durch kleine praktische Übungen einen Einblick in die faszinierende Welt der Technik geben. In Kooperation mit Frau Karin Ressel, der Geschäftsführerin des Technikzentrums Minden Lübbecke e.V. und Entwicklerin der Spielideen, wurden diese Module von den HARTING Auszubildenden angefertigt.

Um den Schülerinnen und Schülern der Region zu zeigen, welche Ausbildungsmöglichkeiten bei HARTING bestehen, nimmt das Unternehmen an den vier momentan im Mühlenkreis durchgeführten Berufsorientierungsparcours teil: verschiedene Übungen aus den Ausbildungsbereichen Mechanik, Elektrotechnik + IT, kaufmännische Ausbildung und aus dem Dualen Studium können dabei absolviert werden.

Unter der Federführung des Leiters der Ausbildung bei HARTING, Nico Gottlieb, wurde darüber hinaus ein eigenständiges Schulmarketingkonzept für die Technologiegruppe entwickelt. Schülerinnen und Schüler aus der Region haben die Möglichkeit, das Ausbildungszentrum zu besichtigen und den verschiedenen Auszubildenden im Unternehmen „über die Schultern“ zu gucken, um sie in ihrer Berufswahlorientierung aktiv zu unterstützen.
Das Konzept geht auf: „Es macht dem Ausbildungsteam und unseren Auszubildenden viel Freude, den Schülern die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten und die hohe Ausbildungsqualität im Hause HARTING vorzustellen.“ Diese Einschätzung beruht wohl auf Gegenseitigkeit: So haben allein im Juni 2008 ungefähr 250 Schüler aus Espelkamp das NAZHA besucht und sich mit sehr positiven Rückmeldungen über das Erlebte in dem dort ausliegenden Gästebuch erkenntlich gezeigt.