17. März 2008

Erfolgreicher Ausbildungsabschluss bei HARTING Eröffnung eines neuen Ausbildungszentrums im Frühsommer

untere Reihe: Nicole Tissen, Personalreferentin, Rike Struckmann, Margrit Harting, Ann-Katrin Sudholz; mittlere Reihe: Nico Gottlieb, Leiter Ausbildung, Alexander Bergen, Alexander Schröder, Artis Lehn, Andreas Kremin; obere Reihe: Günter Engelking, ehe

Einen erfolgreichen Start ins Berufsleben haben neun HARTING Auszubildende Ende Januar mit dem Bestehen ihrer Abschlussprüfungen vor der Industrie-und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld absolviert.

Margrit Harting, Generalbevollmächtigte Gesellschafterin des Espelkamper Familienunternehmens, gratulierte den Prüflingen zu ihren Leistungen. „Ich bin sehr stolz, dass ich bei Ihnen – ähnlich wie beim Wein – von einem guten Jahrgang sprechen darf“, lobte die Unternehmerin die ehemaligen Auszubildenden.

Christian Eickenhorst, Artis Lehn und Helmut Redikop legten ihre Prüfung zum Werkzeugmechaniker erfolgreich ab. Alexander Epp bestand seine Prüfung zum Industriemechaniker. Andreas Kremin und Alexander Schröder sind nunmehr gelernte Zerspanungsmechaniker. Als Industriekaufleute bestanden Rike Struckmann, Ann-Katrin Sudholz und Alexander Bergen ihre Abschlussprüfungen.

„Wir freuen uns sehr, dass wir auch in diesem Jahr alle Auszubildenden nach ihrem Abschluss in unser Unternehmen übernehmen konnten“, so Dr. Michael Pütz, verantwortlicher Vorstand für Personal, Werksanlagen und Recht. Einmal mehr unterstreicht HARTING damit seinen Ruf als verantwortungsvolles Unternehmen, das seit mehr als 60 Jahren jungen Menschen nicht nur die Möglichkeit einer qualifizierten Ausbildung bietet, sondern ihnen nach Abschluss ihrer Lehre oftmals auch den Berufseinstieg in der HARTING Technologiegruppe bietet.

Um sein Engagement in Sachen Ausbildung nochmals zu untermauern, wird HARTING im Frühsommer diesen Jahres ein neues Ausbildungszentrum in Betrieb nehmen: In der mit einem Investitionsvolumen von ca. 2 Mio. € realisierten Einrichtung werden alle gewerblichen, technischen und kaufmännischen HARTING Auszubildenden sowie die Studentinnen und Studenten des Dualen Studiums künftig gemeinsam unter einem Dach lernen und arbeiten. „Wir sind uns sicher, dass wir durch diese Integration aller Ausbildungsbereiche eine erneute Steigerung der Qualifikationen des HARTING Nachwuchses erreichen werden“, freut sich Margrit Harting auf die Eröffnung der neuen Ausbildungsstätte. Neben den Auszubildenden aus Espelkamp wird das neue Ausbildungszentrum auch allen Mitarbeitern aus den Landesgesellschaften aus aller Welt offen stehen, damit diese am technischen Fortschritt und an Weiterbildungen teilnehmen können – für HARTING ein weiterer Schritt auf dem Weg zum Weltunternehmen.