19. März 2015

smart Power Networks mit neuen Systemfunktionen

Ha-VIS smartPN-Unit

In der heutigen Zeit müssen Unternehmen ihre Energieverbräuche und damit Kosten im Blick haben und aktiv steuern. Das System smart Power Networks stellt dazu die notwendige Grundlage zur Verfügung, indem alle relevanten Energieflüsse gemessen und die Daten nutzbringend aufbereitet werden. Neu sind dabei Systemfunktionen wie integriertes Sankeydiagramm, dynamische Schwellwertüberwachung sowie Dashboard für interne und externe Daten. Damit ist smart Power Networks nicht nur ein Energiemanagementsystem, sondern liefert auch Antworten zu Fragen der Produktionseffizienz und Condition Monitoring.

Dabei bietet der integrierte Netzwerkswitch gleichzeitig die Option das Netzwerk zu erweitern und ist, dank der integrierten Managementfunktionen, auch in modernen Industrienetzwerken einsetzbar. Um Messdaten zu erfassen werden entsprechende Messgeräte mit der Ha-VIS smartPN-Unit kombiniert, welche die Daten überwacht, umwandelt und über das Ethernet an die zentrale Softwarekomponente weiterleitet. Die integrierten digitalen Ausgänge erlauben dabei eine direkte Rückwirkung in die Prozesse.

Die webbasierte Software ist an die persönlichen Bedürfnisse anpassbar und bietet viele Auswertungsmöglichkeiten. Auch ein Benachrichtigungs-/Alarmsystem und ein automatisches, regelmäßiges Reporting selbstdefinierter Berichtsmappen ist integriert und lässt sich mittels Benutzergruppen auf die Unternehmensorganisation zuschneiden. Die Live-View-Funktion ermöglicht zusätzlich eine direkte Analyse der Messwerte von z.B. baugleichen Anlagen, bis zu einer Auflösung  von wenigen Sekunden.

Diese Datenbasis und die umfangreichen Auswertungsmöglichkeiten decken schnell und einfach mögliche Energieeinsparpotentiale auf und belegen die Einsparungen von umgesetzten Massnahmen. Das Energiemanagementsystem smart Power Networks schafft damit notwendige Voraussetzungen für eine Zertifizierung nach DIN EN ISO 50001, welche für einige Förderungen und Energiesteuereinsparungen vorausgesetzt wird.