22. Oktober 2010

Fast Track Switching für PROFINET

Fast Track Switching

HARTING stellt zur SPS/IPC/DRIVES in Nürnberg die ersten managed Industrial Ethernet Switches mit Fast Track Switching Technologie vor. Die Geräte werden auf dem Messestand in einem realen PROFINET Netzwerk präsentiert. Erleben Sie die Vorteile wie Determinismus in Verbindung mit Conformance Class B und Offenheit gegenüber allen auf Standard IEEE 802.3 basierten Ethernetprotokollen.

Die Produktfamilie der FTS Switches wird erweitert durch zwei 10-Port Switches: Dem FTS 3100-A mit 10 Kupfer-Ports und dem 3082-ASFP mit 8 Kupfer-Ports und 2 Slots für SFP Module. Der Switch erkennt PROFINET Realtime-Frames und beschleunigt sie im Cut-Through-Verfahren. Sie werden immer bevorzugt weitergeleitet, sodass ihnen stets Vorfahrt vor Non-Realtime-Frames gewährt wird. So kommen die Automatisierungs-Daten immer rechtzeitig an ihr Ziel, unabhängig von der übrigen Netzwerklast – garantiert.

Die Integration des PROFINET Stacks macht den Switch zu einem PROFINET Conformance Class B Device, das wie andere Automatisierungsgeräte über Automatisierungstools projektiert und konfiguriert werden kann. Außerdem können zahlreiche Alarme und Diagnosen von der SPS empfangen werden wie zum Beispiel zur Spannungsüberwachung oder Linkänderung der Ports. Optional kann ein wichtiger Status wie Linkdown an einem Port auch über Eingangsdaten durch die SPS verarbeitet werden.

Die FTS Switche unterstützen darüber hinaus natürlich auch Funktionen wie VLANs, RSTP für redundante Topologien, LLDP zur Topologieanzeige sowie alle üblichen Managementfunktionen. Besuchen Sie uns auf dem Messestand und überzeugen Sie sich wie PROFINET durch Fast Track Switching kalkulierbar wird und so höchste Verfügbarkeit in einem Netzwerk garantiert.

 

Verfügbare Downloads:

harting_ha-vis_fast_track_switch_broschuere_18062010_02.pdf

PDF

5.8 M download