19. März 2010

Han® 3 HPR

Han® 3 HPR

Neues Gehäuse für Han® 3 HPR mit mehr Verkabelungsraum

HARTING hat seine bewährte Han® HPR Gehäusebaureihe durch ein gewinkeltes Anbau- und Sockelgehäuse der Baugröße 3 A in verlängerter Ausführung erweitert.

Damit ist es jetzt möglich, auch den Kontakteinsatz Han-Brid® Quintax in ein gewinkeltes Han® 3 HPR Anbau- oder Sockelgehäuse zu montieren.

Außerdem steht mehr Verkabelungsraum zur Verfügung, so dass die Montage der verschiedenen Kontakteinsätze verbessert wird.

Die Einsatzgebiete der Han® HPR Baureihe sind vor allem elektrische Schnittstellen an Fahrzeugen, Applikationen mit erhöhten klimatischen Anforderungen oder Nassbereiche sowie empfindlichen Schnittstellen, die geschützt oder geschirmt werden müssen.

Zur Befestigung der neuen Gehäuse sind jeweils eine Variante mit Durchgangslöchern und eine Variante mit Gewindesacklöchern im Montageflansch erhältlich. Bei den Varianten mit Gewindesacklöchern ist keine separate Abdichtung der Befestigungsschrauben notwendig.

Dank der M25 Kabelausgänge ist es in den neuen Han® 3 HPR Gehäusen möglich, Kabel mit größeren Außendurchmessern zu verwenden.

Hinsichtlich der weiteren technischen Kennwerte entsprechen die neuen Gehäuse den Daten der bisherigen gewinkelten Han® 3 HPR Anbau- und Sockelgehäuse und sind zu 100 % steckkompatibel zu den Han® 3 HPR Tüllengehäusen mit Schraubverriegelung.

 

Verfügbare Downloads:

0542_han3a_hpr_sokelgeh_lang.pdf

PDF

229 K download

0541_han3a_hpr_anbaugeh_lang.pdf

PDF

227 K download