26. März 2009

Han-Modular® Andockrahmen

Han-Modular® Andockrahmen

Der Andockrahmen für den individuellen Steckverbinder

„Blind“ stecken durch automatische Prozesse ist nun auch mit dem
Han-Modular® System möglich. Durch den neu entwickelten Andockrahmen kann nun ein modularer Andocksteckverbinder auch ohne Gehäuse aufgebaut werden. Dies ermöglicht den Einsatz des Modular-systems in nicht von Hand geführten Steckprozessen.
Mit Han-Modular® kann der Anwender sich „seinen“ Steckverbinder individuell zusammenstellen. Um optimal auf Kundenwünsche zu reagieren, wird die Baureihe Han-Modular® ständig erweitert. Nun steht, in Ergänzung zu den 36 bereits existierenden Modulen für elektrische, optische und gasförmige Signale und den verschiedensten Einsatzmöglichkeiten in den Han® Industrie-Steckverbindern, ein neuer Han-Modular® Andockrahmen zur Verfügung.

Mit dem neuen Andockrahmen kann ein modularer Andocksteckverbinder ohne Gehäuse realisiert werden. Solche Steckverbinder werden z.B. für Einschübe in Schaltschränken benötigt. Die Kassette des Einschubs wird in den Schrank hinein geschoben. Die Seiten des Steckverbinders können jetzt „blind“ zueinander geführt und sicher gesteckt werden.

Dies wird durch einen schwimmend gelagerten Rahmen erreicht, der in einem Bereich von + - 2 mm frei beweglich ist. Gleichzeitig sorgen mechanisch sehr stabile und voreilende Zentrierungsstifte / Buchsen dafür, dass beide Steckverbinderseiten sicher zueinander gesteckt werden.

Details:
- für Andock-Anwendungen im IP 20 Bereich
- mechanisch sehr stabiler Kunststoffrahmen
- kostengünstiges System ohne zusätzliche PE-Kontakte
- passend für alle Han-Modular® Module
- Einschubausgleich + - 2 mm (optional + - 4 mm)
- zwei Größen für 4 oder 6 Module verfügbar

 

Verfügbare Downloads:

datenblatt_han_modular_andockrahmen.pdf

PDF

245 K download