06. März 2007

Han-Power® S Metall

Han-Power® S Metall mit Han® Q 4/2 Steckverbinder

Das Installationskonzept der Zukunft

Das dezentrale Installationskonzept sieht bereits einen ersten Steckverbinder an dem für den Anwendungsfall optimierten Schaltschrank vor.
Der Han® Q 4/2 Steckverbinder wird mit den bekannten Han® C Kontakten bestückt und kann für Appli-
kationen von 2,5 mm2 bis 6,0 mm2 Leiterquerschnitt eingesetzt werden. Der Energiestrang wird ohne Berücksichtigung der dezentralen Motorsteuereinheit verlegt. Der Abzweig wird mit einem Han-Power® S verwirklicht, so dass der Energiestrang nicht unterbrochen wird. Die IDC-Anschlussklemmen werden nur mit dem Strangstrom zum dezentralem „Verbraucher“ belastet. Die Langzeitstabilität ist durch die HARAX® Anschlusstechnik gegeben (siehe IEC 60947-7-1).

Bei allen Applikationen, bei denen Waren über mehrere 100 m bewegt werden, ist der Kabelquerschnitt zur Minimierung des Spannungsfalls ein wichtiges Kriterium. Anwendungen in denen zusätzlich die mechanische Festigkeit gegen Schlag gefordert ist, wird durch eine Metallvariante ermöglicht. Diese neue und durchgängige Systemlösung unterstützt den Anwender bei der Installation und Wartung von Anlagen.

Durch die zukunftsweisende Installation mit optimierter Handhabung und Erweiterung der zu nutzenden Leiterquerschnitte werden zusätzliche Vorteile geschaffen. Mit dem Han-Power® S Metall ist die Energieverteilung und das Abzweigen erstmals auch für Leiterquerschnitte bis 10 mm2 möglich.

 

Verfügbare Downloads:

han_power_s_metall_d.pdf

PDF

159 K download

hanpowersmetal_download.jpg

125 K download